Presse / Aktuelles > Vorbericht Schießen 2017

Bürger-Schützen Gesellschaft Kevelaer

Preis- und Königsschießen der Bürger-Schützen-Gesellschaft 1881 e.V:

 

Wettstreit um Königswürde

 

Kevelaer – Traditionell findet am Samstag vor der alljährlichen Kirmesfeier in Kevelaer das Preis- und Königsschießen der Bürger-Schützen-Gesellschaft Kevelaer 1881 e.V. statt. Längst hat in Kevelaer das Preis- und Königsschießen der Schützenvereine begonnen und die „Bürger“ beenden mit ihrem Schießen diesen wiederkehrenden Reigen. Zur Eröffnung der Kirmes präsentieren alle Kevelaerer Schützenvereine ihren neuen König oder ihre neue Königin.

 

Die Mitglieder der Bürger-Schützen-Gesellschaft treten am Samstag, 20. Mai 2017, um 11.30 Uhr vor dem Vereinslokal „Goldener Apfel“ auf dem Kapellenplatz an. Unter Begleitung von Spielmannszug und Blasmusik holen die Schützenbrüder ihren amtierenden Festkönig Jürgen Borgs und seinen Adjutanten Thomas Ingenpass an der Königsresidenz auf der Heinestraße ab. Nach „einer“ Bierlänge geht es dann auf direktem Weg zum Schießstand an der Josef Schotten-Halle. Kurze Begrüßungen und „technische“ Fakten für den Ablauf des Tages werden von Präsident Hermann Voß zügig abgehandelt. Dem geselligen Verlauf des Schießens steht dann nichts mehr im Weg.

 

Kühles und Herzhaftes erwarten die Schützen

 

Das Team „Zum Einhorn“ um Ulla Grootens erwartet die Schützengesellschaft mit kühlen Getränken und Stärkungen vom Grill; die Schießmeister haben am Schießstand alle Vorbereitungen getroffen – und der Wettstreit um die Preise kann beginnen. Mit jedem errungenen Preis steigt die Spannung am Schießstand, fließt das „kühle Nass“ besser und zügiger und lässt die Vorfreude auf den eigentlichen Wettstreit steigen: dem Wettschießen der Königsanwärter. „Wer wird in diesem Jahr die Königswürde erlangen und den Festkönig Jürgen Borgs beerben“, fragen sich nicht nur Schützenbrüder sondern auch die Zuschauer, die in der Menge um den entscheidenden Schuss eines Anwärters fiebern.

 

„Klotzkönig-Schießen“ ist gesellige Vorfreude

 

Bereits am Vorabend des Vogelschießens haben sich die „Bürger“ getroffen und durch den Wettstreit beim „Klotzkönig-Schießen“ ihren diesjährigen Klotzkönig ermittelt. Das „Warmtrinken“ gilt als gesellige Einstimmung und heizt die Vorfreude auf das eigentliche Ereignis am Folgetag an. Wer fehlt verpasst und ist selbst schuld; denn nicht selten folgt auf dieses kurze Treffen eine sehr kurze Nacht – die richtige Einstimmung auf Vogelschießen und Kirmes in Kevelaer. BP